Das Ende von Anfang: Werder-Coach stolpert über Impfpass

Sport

Nach Vorwürfen, ein gefälschtes Impfzertifikat benützt zu haben, muss Trainer Markus Anfang gehen.

Markus Anfang ist als Trainer des deutschen Fußball-Zweitligisten Werder Bremen zurückgetreten. Damit reagierte der 47-Jährige am Samstag wenige Stunden vor dem Heimspiel gegen Schalke 04 auf die Vorwürfe, ein gefälschtes Impfzertifikat benutzt zu haben. Die Staatsanwaltschaft Bremen hatte am Freitag Ermittlungen gegen den Coach des Zweitligisten eingeleitet.

Außer Anfang trat auch dessen Co-Trainer Florian Junge zurück, gegen den es laut Werder-Mitteilung ebenfalls staatsanwaltschaftliche Ermittlungen gibt. Bei Werder stehen mit Marco Friedl und Romano Schmid zwei Österreicher unter Vertrag.

„Ich habe aufgrund der inzwischen extrem belastenden Lage für den Verein, die Mannschaft, meine Familie und auch mich selbst entschieden, dass ich meine Aufgabe als Cheftrainer von Werder Bremen mit sofortiger Wirkung beende“, wurde Anfang in einer Mitteilung des Vereins zitiert. „Ich habe daher die verantwortlichen Personen um die umgehende Auflösung meines Vertrages gebeten, diesem Wunsch haben sie entsprochen.“

Anfang hatte den Cheftrainerposten in Bremen erst im Sommer übernommen und sollte bei den Grün-Weißen nach dem ersten Abstieg seit 41 Jahren den Wiederaufbau einleiten und nach Möglichkeit den sofortigen Wiederaufstieg schaffen. Nach 13 Spielen liegt Werder auf Rang acht.

…read more

Source:: Kurier.at – Sport

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  "Attacke des Westens": China wehrt sich gegen WTA-Vorwürfe um Peng

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.