Aus für MAN Steyr würde BIP fast eine Milliarde kosten

Wirtschaft

Eine Schließung des MAN-Werkes in Steyr (Oberösterreich), wie sie derzeit im Raum steht, hätte für die gesamtösterreichische Wirtschaftsleistung und die Region massive negative Folgen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Leiters der Initiative Wirtschaftsstandort OÖ, Friedrich Schneider. Es drohe ein Rückgang des heimischen Bruttoinlandsproduktes (BIP) um 957 Millionen Euro sowie der Verlust von 8.400 Arbeitsplätzen – inklusive der Jobs im MAN-Werk.Laut Schneider sollten daher alle… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Wirtschaft

      

(Visited 2 times, 1 visits today)
  Commerzialbank: SPÖ Burgenland will weiter Aufklärung auf Bundesebene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.