Dresscode: Was ist die richtige Kleidung für die Hitze?

Wirtschaft

Stil- und Image-Expertin Elisabeth Motsch gibt Sommermode-Tipps

Kleidung zeige Kompetenz, sagt Stil-Expertin Elisabeth Motsch. Doch: „Viele verlieren durch den allzu lässigen Sommerstyle ihre professionelle Wirkung.“ Wie kleidet man sich nun am besten für die extremen Sommertemperaturen? Zunächst, so Motsch, hänge die Wahl natürlich von dem Job, der Branche und dem Arbeitsumfeld ab. Man dürfe nämlich trotz Hitze nicht den Dresscode brechen. Hotpants, ärmellose Hemden und Flip-Flops seien somit weiterhin No-Gos.

Kleidung als Marketinginstrument

„Auch wenn sich der Dresscode gelockert hat, vergessen Sie nie, dass Kleidung ein Marketinginstrument ist“, deswegen sei der sportlich-elegante Smart-Casual-Style im Businessbereich ideal. Etuikleider, Hemden ohne Krawatten und Blazer zeichnen den Stil aus. Verzichten sollte man laut Motsch in den heißen Sommermonaten auf synthetische Fasern und Polyesterhemden. Diese „neigen viel mehr dazu, unangenehmen Schweißgeruch zu verströmen.“

Stattdessen sollte man zu Kleidern und Hemden aus dünner Baumwolle greifen. Auch für Anzüge, Sakkos und Blazer seien dünne Wollqualitäten die beste Wahl. Einen zusätzlichen Tipp hat die Stil-Expertin für Hemdträger: „Sollten Sie viel schwitzen, tragen Sie hautfarbene Unterhemden, diese nehmen den Schweiß auf. So gibt es keine lästigen Flecken.“

…read more

Source:: Kurier.at – Wirtschaft

      

(Visited 1 times, 1 visits today)
  Aus für russische Kohle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.