Mehr als nur „Dschihadisten-Bräute“

Ausland

Bratislava/Wien. (da/apa/afp) Drei Jahre nach ihrer Rückkehr aus dem Gebiet der Terrormiliz „Islamischer Staat“ lebte Omaima A. unbehelligt in Hamburg. Diese Woche wurde die Deutsch-Tunesierin festgenommen. Sie sei dringend verdächtig, sich als Mitglied des IS beteiligt zu haben, erklärte die Bundesanwaltschaft. Zudem bestehe der dringende Tatverdacht der Verletzung von Fürsorge- und Erziehungspflicht. Omaima A. reiste laut den Ermittlern 2015 mit ihren drei Kindern in ein vom IS beherrschtes… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Welt

      

(Visited 6 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.