ATX-Vorstände verdienten 2020 weniger

Wirtschaft

Die Corona-Pandemie hat nicht nur die Gewinne der im Leitindex ATX börsennotierten Unternehmen um gut die Hälfte abstürzen lassen, sondern auch bei den Bezügen der Topmanager tiefe Spuren hinterlassen. Die Direktvergütungen der Vorstandschefs, also die Summe aus Grundvergütungen und variablen Vergütungen, ging 2020 um 16,2 Prozent auf durchschnittlich 1,742 Mio. Euro zurück. Das hat der europäische Unternehmensberater hkp für sein jährliches Vergütungsranking berechnet… …read more

Source:: Wiener Zeitung – Wirtschaft

      

(Visited 3 times, 1 visits today)
  Dieselklagen: „VW droht ein neuer Super-GAU“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.