Astra Zeneca liefert nur die Hälfte der zugesagten Dosen

Politik

Laut EU-Vertretern sollen weniger als 90 Millionen Einheiten kommen von April bis Juni geliefert werden.

Der britisch-schwedische Pharmakonzern Astra Zeneca rechnet nach Angaben aus der EU damit, im zweiten Jahresquartel weniger als die Hälfte der vertraglich vereinbarten Impfdosen in die Europäische Union zu liefern. Das sagt ein EU-Vertreter der Nachrichtenagentur Reuters.

Demnach will der Konzern von April bis Juni weniger als 90 Millionen Einheiten liefern. Der Vertrag zwischen der EU und Astra Zeneca sieht für diesen Zeitraum die Bereitstellung von 180 Millionen Impfdosen vor.

…read more

Source:: Kurier.at – Politik

      

(Visited 3 times, 1 visits today)
  Schulschließungen wegen Corona: Millionen Kinder werden nicht satt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.