Unruhen in Hongkong: Aktivist Joshua Wong will Unterstützung für weitere Proteste

Politik

Ein führender Aktivist der Protestbewegung in Hongkong, Joshua Wong, hat die Bundesregierung aufgefordert, Polizeigewalt und Machtmissbrauch klar zu verurteilen. Zudem solle Deutschland den Export von Ausrüstung an die Bereitschaftspolizei von Hongkong aussetzen, sagte der 22-Jährige am Mittwoch vor der Bundespressekonferenz in Berlin. „Taten sagen mehr als Worte.“ Die Ausrüstung werde gegen Demonstranten eingesetzt.

Wong forderte zudem, Deutschland solle Gespräche über die Handelsbeziehungen mit China und Hongkong aussetzen, bis Menschenrechtsthemen auf die Tagesordnung gesetzt werden. Auch müssten Sanktionen erwogen…Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung …read more

Source:: Berliner Zeitung – Politik

      

(Visited 4 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.