Opulentes Speisen: Die neue Tafelkultur

Wirtschaft

Der KURIER hat recherchiert, welche Trends und Schmuckstücke die festliche Tafel noch schöner machen.

Herbsttrends

Funktionalität und Gemütlichkeit spielen diesen Herbst eine große Rolle. Zukunftsfähig und umweltverträglich soll die Einrichtung sein. Das Design wird dazu unterschiedlich umgesetzt. Unkomplizierte Formen, klare Linien, sanfte, warme Farben, virtuelle Optiken und innovative Materialien sind im Kommen. Teil davon sind naturnahe Materialien wie Holz, Rattan, Keramik, Jutte, Leder  und Wolle. Dazu gibt es ein futuristisches Make-over, einen Mix an Mustern und Materialien.  

Let’s pause

Designerlampen von let’s pause, 3 Stück um 590 Euro
www.letspause.es 

Porzellantrends

Auffallend bunt oder klassisch schlicht ist das trendige Geschirr. Teller und Schüsseln bestechen mit Motiven aus der Natur oder Figuren, die ganze Geschichten erzählen.  Aber auch das elegante Porzellan kommt nicht aus der Mode. Hauptsache, es lässt sich flexibel einsetzen und mit anderem Geschirr kombinieren. Auch Kontraste werden gern gesetzt: weiß und schwarz, rund und eckig, rau und glatt, glänzend und matt. So lassen sich spielerisch immer wieder neue Akzente setzen.  

WestwingNow.de

Teller Animaux mit Goldrand und tropischen Motiven, 4er-Set um 52,99 Euro von WestwingNow
www.westwingnow.de 

Gläsertrends

Gläser  glänzen im Retro-Look. Während manch einer immer noch gerne  zu möglichst filigranen Formen greift, gibt es auch einen straken Trend hin zu klassischen, schweren, becherförmigen Kristallgläsern. Und das neuerlich auch in unterschiedlichen Färbungen. Außerdem kann man in Zeiten von Corona durchaus Farbe bekennen und    so immer wissen, welches das eigene Glas war. Optisches Glas gibt dem Drink dann noch etwas Außergewöhnliches.    

Riedel

Riedel Winewings Cabernet Sauvignon um 26 Euro pro Stück
www.riedel.com 

  VwGH bestätigt Genehmigung für 380-kV-Leitung

…read more

Source:: Kurier.at – Wirtschaft

      

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.